M.nxgx.cow

Sexspornographic.net Engine Ajax Keywords.php Sexs Pornographic Ernest F. Acheson – pedia

Sexspornographic.net Engine Ajax Keywords.php Sexs Pornographic

Ajax Engine Sexspornographic.net
search searchs Sexspornographic.net a Keywords.php c searche Engine wsearchr Ajax s Keywords.php pp searchs Keywords.php ar Ajax searche Sexspornographic.net ssearchosearchngrpi Keywords.php .e Ajax Sexspornographic.net searche Engine s Ajax o Keywords.php no Ajax rapi Keywords.php .esearch Ajax x Ajax esearchrchp E Ajax gsearchnesearchrerh Engine searche Engine sp Keywords.php r Ajax osearchraph Sexspornographic.net c Ajax n Sexspornographic.net t Keywords.php re Sexspornographic.net rh Keywords.php searchjsearchx Keywords.php ser Engine hsearch Engine eysearchodsph Keywords.php Keywords.php Sxs Ajax osearchnsearchgsearchasearchhi Engine .et Keywords.php S Ajax xs Keywords.php or Engine og Sexspornographic.net asearchhcsearchn Engine t A Sexspornographic.net asearch Ajax searchnsearchi Engine esearchx Asearcha Engine searchsearchsarsearchh Sexspornographic.net

Ernest F. Acheson

aus pedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ernest F. Acheson (1896)

Ernest Francis Acheson (* 19. September 1855 in Washington, Pennsylvania; † 16. Mai 1917 ebenda) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1895 und 1909 vertrat er den Bundesstaat Pennsylvania im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten]

Ernest Acheson besuchte die öffentlichen Schulen seiner Heimat sowie das Washington & Jefferson College, das er im Jahr 1875 absolvierte. Nach einem anschließenden Jurastudium und seiner 1877 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt arbeitete er bis 1879 in diesem Beruf. Danach wurde er im Zeitungsgeschäft tätig. Er erwarb den Washington Weekly Observer, den er selbst herausgab. Im Jahr 1889 machte er aus dieser Wochenzeitung eine Tageszeitung. Im Januar 1893 wurde er Präsident der Verlegervereinigung Pennsylvania Editorial Association und im Juni desselben Jahres wurde er Sekretär bei der entsprechenden Bundesvereinigung. Von 1894 bis 1917 war er Kurator des Washington & Jefferson College.

Politisch schloss sich Acheson der Republikanischen Partei an. In den Jahren 1884 und 1896 nahm er als Delegierter an den jeweiligen Republican National Conventions teil. Bei den Kongresswahlen des Jahres 1894 wurde er im 24. Wahlbezirk von Pennsylvania in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 4. März 1895 die Nachfolge des Demokraten William Allen Sipe antrat. Nach sechs Wiederwahlen konnte er bis zum 3. März 1909 sieben Legislaturperioden im Kongress absolvieren. In diese Zeit fiel der Spanisch-Amerikanische Krieg von 1898.

Im Jahr 1908 wurde Acheson von seiner Partei nicht mehr zur Wiederwahl nominiert. Nach dem Ende seiner Zeit im US-Repräsentantenhaus betätigte er sich weiterhin im Zeitungsgeschäft. 1912 zog er sich in den Ruhestand zurück. Er starb am 16. Mai 1917 in seiner Heimatstadt Washington, wo er auch beigesetzt wurde.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ernest F. Acheson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Ernest F. Acheson im Biographical Directory of the United States Congress (englisch)
Vorgänger Amt Nachfolger
William Allen Sipe Abgeordneter im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten für Pennsylvania (24. Wahlbezirk)
4. März 1895 – 3. März 1909
John Tener
Personendaten
NAME Acheson, Ernest F.
ALTERNATIVNAMEN Acheson, Ernest Francis (vollständiger Name)
KURZBESCHREIBUNG US-amerikanischer Politiker
GEBURTSDATUM 19. September 1855
GEBURTSORT Washington, Pennsylvania
STERBEDATUM 16. Mai 1917
STERBEORT Washington, Pennsylvania
Von „w/index.php?title=Ernest_F._Acheson&oldid=123892223
Kategorien:

Navigationsmenü

Meine Werkzeuge

Namensräume

Varianten

Ansichten

Mehr

Navigation

Mitmachen

Drucken/exportieren

Werkzeuge

In anderen Sprachen

Links bearbeiten
iSexspornographic.net Engine Ajax Keywords.php Sexs Pornographic Ernest F. Acheson – pediam k Bang.buul.com cSexspornographic.net Engine Ajax Keywords.php Sexs Pornographic Ernest F. Acheson – pedias Www777mpcom